Kleinkläranlagen mit

nline-Anbindung nur noch eine Wartung vor Ort.

In Regionen mit ländlichen Strukturen, dort wo kein öffen­tlicher Abwasser­kanal­anschluß verfügbar ist, werden die häuslichen Abwässer mit Klein­klär­anlagen gereinigt. Damit Klein­klär­anlagen verbaut werden können, müssen Sie vom „Deutschen Institut für Bautechnik“ in Berlin geprüft werden und erhalten eine sogenannte „bauaufsichtliche Zulassung“. In diesen wird geregelt, dass man den Wartungs­intervall unter bestimmten Voraus­setzungen auf einmal Wartung vor Ort reduzieren kann.
Die Kleinklär­anlagen werden über ein Modem betreiber­unabhängig und internet­basiert kontrolliert. Dies erfolgt mehrfach täglich, somit ist sichergestellt, dass die Anlagen effizient und zuverlässig das häusliche Abwasser reinigen. Für den Betreiber entfallen die sonst geforderten täglichen und monatlichen Kontrollen seiner Anlage.

Zusätzlich übernimmt das System das Führen des Betriebs­buches, in dem wöchentliche und monatliche Eintragungen erfolgen müssen. Der Betrieb einer Klein­klär­anlage wird durch die online Systeme für den Betreiber erheblich vereinfacht. Dieser Komfort ist nahezu kosten­neutral, da eine Wartung vor Ort eingespart werden kann, hierzu sind die Vorgaben aus den bauauf­sichtlichen Zulassungen zu berücksichtigen.

Meldet das System Störungen, laufen diese bei Ihrem Wartungs­dienst regional vor Ort auf und der Wartungs­monteur Ihres Vertrauens kümmert sich um eine schnelle Lösung. Zusätzlich können die Wartungs­protokolle und alle zu Klein­klär­anlage gehörenden Dokumente komfortabel hinterlegt werden.

Sprechen Sie uns oder Ihren Wartungsdienst vor Ort auf das online Portal KKAcontrol an.

Vorteile des online Portals KKAcontrol

  • Die täglichen Betreiber­kontrollen online durch KKAcontrol
  • Betriebsbuch führen online durch KKAcontrol
  • Fehlermeldung online durch KKAcontrol
  • Wartungsprotokoll archivieren online durch KKAcontrol
  • Schnelle und effiziente Lösung von Störmeldungen online durch KKAcontrol